5 Sehenswürdigkeiten in Mauritius!

Habt ihr gewusst, dass Mauritius das ganze Jahr über mit Sonne verwöhnt wird? Egal ob Weihnachten oder Pfingsten, es gibt eigentlich keine wirklich schlechte Reisezeit für das kleine Eiland. Da Mauritius der Ursprung und wichtiger Eckpfeiler unseres Modelabels ist, wollen wir hier ein paar Tipps für eine Reise auf die Trauminsel geben.

Mauritius muss übrigens auch nicht unbedingt das Budget eines Luxusurlaubes beanspruchen. Dank Airbnb und Co. gibt es mittlerweile auch sehr günstige Übernachtungsmöglichkeiten. Zugleich kommt man mit der unglaublichen Herzlichkeit der Mauritier in Kontakt.

So let’s dive right in!

Grand Baie

grand bay

Grand Baie ist im Norden von Mauritius und Anlaufstelle für viele Touristen. Trotzdem ein Must-See in Mauritius, wenn man auf der Suche nach Shopping und Nightlife auf der Insel ist. Es gibt unzählige kleine und große Geschäfte, Bars, Clubs und Cafe’s mit Meerblick.

Mont Choisy

mont-choisy-mauritius-6

Mont Choisy ist wesentlich ruhiger als Grand Baie. Der Strand Mont Choisy liegt auf der Landzunge Pointe aux Canonniers im Nordwesten von Mauritius zwischen den Orten Pointe aux Cannoniers und Mont Choisy. Von der Inselhauptstadt Port Louis ist Mont Choisy knapp zwanzig Kilometer entfernt.
Doch obwohl Mont Choisy sich mitten in einer sehr frequentierten Ferienregion von Mauritius befindet, ist der etwa 3 Kilometer lange Strand nicht von Touristen überlaufen. Unter der Woche geht es dort sehr ruhig zu und man kann nach Herzenslust relaxen, sonnenbaden, schwimmen oder beim Tauchen und Schnorcheln die faszinierende Unterwasserwelt erkunden.

Belle Mare

belle_maare1

Belle Mare liegt im Osten von Mauritius knapp dreißig Kilometer östlich von der Inselhauptstadt Port Louis.
Auch wenn Belle Mare zu den beliebtesten Stränden an der Ostküste von Mauritius zählt, so kann man ihn keineswegs mit den populären Stränden der Westküste vergleichen. Im Gegensatz zur turbulenten Westküste, an der sich Urlaubsorte wie Grand Baie, Perybere oder Trou aux Biches aneinanderreihen. Die Ostküste von Mauritius ist relativ wenig bebaut und wirkt daher sehr ursprünglich. Statt Städten oder touristischen Ballungszentren gibt es in dieser ruhigen, abgeschiedenen Gegend bloß Fischerdörfer und verstreute Hotels. Somit ist Belle Mare perfekt für Leute, die fernab des Trubels in einer idyllischen Umgebung entspannen wollen, ohne jedoch auf Annehmlichkeiten verzichten zu müssen. Insbesondere Hotels und Restaurants mit einem gehobenen Standard haben sich an diesem Küstenabschnitt angesiedelt.

Le Morne

le-morne

Die Halbinsel Le Morne befindet sich ca. 45 Auto-Minuten südlich von Flic en Flac und ist auf jeden Fall eine Reise wert. Schon von weitem sieht man den Le Morne Brabant, der ungefähr 550 m in die Höhe ragt. Die Region Le Morne ist extrem beliebt bei Wassersportlern und vordergründig Kite- und Windsurfern. Möchte man keinen Wassersport treiben, kommt man trotzdem auf seine Kosten, indem man ein Stück weiter südlich am Strand sein Plätzchen sucht. Der Strand ist sehr schön und das Panorama erinnert sehr an Postkarten.

Blue Bay

1-blue-bay-marine-mauritius

Blue Bay liegt im Südosten von Mauritius südlich von Mahebourg an der Lagune Blue Bay. Der Name ist Programm: Das Wasser ist wirklich leuchtend blau und strahlt in den verschiedensten Schattierungen. Der feinkörnige perlweisse Sand und die Filaos-Bäume, die Schatten spenden, vollenden das Bild der Idylle. Bänke und Tische laden zum Picknicken ein.
Doch nicht nur für Sun-Lovers, die in einer paradiesischen Umgebung entspannen wollen, ist Blue Bay perfekt, sondern auch für diejenigen, die beim Schnorcheln und Tauchen die einzigartige Unterwasserwelt von Mauritius kennenlernen wollen: Die Lagune Blue Bay ist der einzige Marine Nationalpark von Mauritius. Sie verfügt über eine reichhaltige Tier- und Pflanzenwelt. Das Korallenriff von Blue Bay gehört zu den intaktesten und farbenreichsten Riffen der Insel.

Habt ihr auch schon Mauritius besucht? Was ist euer Lieblingsort?
Hinterlasst uns doch einen Kommentar!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.